Zum Inhalt springen

Fuß

Hallux valgus

Der Hallux valgus ist in den meisten Fällen erblich bedingt. Äußere Faktoren wie z. B. hochhackiges und enges Schuhwerk können die Fehlstellung der Großzehe begünstigen. Dadurch verlagert sich die Großzehe nach außen in Richtung der 2. Zehe. So entsteht der Großzehenballen.

Durch die Fehlstellung besteht eine ständige Druckstelle im Schuh (Schuhkonflikt), was zu einer Schwellung, Rötung und Schleimbeutelentzündung am Großzehengrundgelenk führen kann.

Neben ästhetischen Problemen können Patienten in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkt werden.

Oft kommt es durch die Fehlstellung der Großzehe zur Fehlstellung der 2. Zehe mit Hammerzehenbildung und Überlastung der kleinen Mittelfußknochen, welche Vorfußschmerzen (Metatarsalgie) verursachen kann.

Wann operieren?

Die Fehlstellung der Großzehe kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Bei persistierenden Schmerzen und Entzündungen am Großzehenballen oder im Vorfuß, kann eine Operation angezeigt sein. Bei einer leichten Form von Hallux valgus reicht eine Umstellung des 1. Mittelfußknochens im unteren Bereich am Großzehenballen aus.

Was passiert bei der OP?

Es gibt verschiedene Operationsverfahren, die je nach Ausprägung des Hallux valgus zur Anwendung kommen. Die geeignete Methode wird daher nach einer Röntgenuntersuchung des Fußes unter Belastung und in 3 Ebenen festgelegt. Bei einer leichten Form von Hallux valgus reicht eine Umstellung des 1. Mittelfußknochens im unteren Bereich am Großzehenballen aus. Bei einer schweren Form von Hallux valgus ist eine Umstellung des 1. Mittelfußknochens im Bereich der Basis bzw. zwischen dem ersten Mittelfußknochen und dem ersten Fußwurzelknochen notwendig.

Nachbehandlung

Nach der Korrektur des leichten Hallux valgus ist eine Mobilisierung in einem Verbandsschuh für ca. 4-5 Wochen unter Vollbelastung ausreichend. Bei der Korrektur des schweren Hallux valgus ist eine Entlastung des operierten Fußes für ca. 6 Wochen erforderlich. Die Schwellung im Fuß nach der Operation kann in Einzelfällen ca. 3-4 Monate dauern.

Kontakt
Telefon